xmlns:og="http://opengraphprotocol.org/schema/" xmlns:fb="http://www.facebook.com/2008/fbml"

Ab Sommer 2011 im Kino: „Cowboys und Aliens“

1873. Arizona. Ein Fremder (Daniel Craig) ohne Erinnerung an seine Vergangenheit, gelangt in eine Westernstadt namens Absolution. Der einzige Hinweis auf seine Vergangenheit ist ein geheimnisvolles Band, das sein Handgelenk umschließt. Doch die Einwohner von Absolution mögen keine Fremden und niemand geht auf ihn zu, solange der mit eiserner Faust herrschende Colonel Dolarhyde (Harrison Ford) es gebietet. Die Stadt lebt in Angst und eines Tages breitet sich Furcht durch Eindringlinge aus dem All aus, was für die Einwohner unfassbar ist. Diese Aliens fordern die Einwohner mehr heraus als sie es sich je vorstellen konnten und mit unfassbarer Geschwindigkeit und blendenden Lichtern sorgen sie für Angst unter den Einwohnern und entführen die hilflosen Menschen einen nach dem anderen. Nun ist der Fremde ihre einzige Hoffnung auf Rettung, der sich langsam erinnert, wer er ist und erkennt, dass er ein Geheimnis birgt, welches gegen die Eindringlinge helfen kann. Mithilfe der geheimnisvollen Reisenden Ella (Olivia Wilde) vereint er eine Gruppe aus seinen früheren Gegnern, Colonel Dolarhyde und dessen Getreuen sowie Apachen, die alle von der Vernichtung bedroht sind. Gemeinsam kämpfen sie gegen die Eindringlinge und bereiten sich auf einen gewaltigen Kampf um ihr Überleben vor.



Tags: , , ,

Leave a Comment

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen