xmlns:og="http://opengraphprotocol.org/schema/" xmlns:fb="http://www.facebook.com/2008/fbml"

Ureinwohner Amerikas: Sitting Bull, Rebell mit Weltruhm

Er ist der wohl berühmteste Indianer der Geschichte: Vor 120 Jahren starb Sitting Bull. Zeitlebens kämpfte er für die Freiheit seines Volks. Mit ihm endete eine Ära.

Bei seinem größten Erfolg war Sitting Bull gar nicht dabei. 1876 schlugen seine Krieger angeführt von Crazy Horse zusammen mit den Kämpfern des Häuptling Big Foot die Truppen des Oberstleutnant George Cluster. Die legendäre Schlacht am Little Bighorn im heutigen US-Bundesstaat Montana wurde zur größten Niederlage der US-Kavallerie im Freiheitskampf der Ureinwohner gegen die europäischen Eindringlinge. Sitting Bull war noch geschwächt. Er hatte sich beim Sonnentanz verausgabt.

Eine Woche vor dem 100. Geburtstag der USA rieben seine Krieger die Soldaten Custers auf. Der talentierte, aber hoffnungslos arrogante Oberstleutnant scheiterte an Selbstüberschätzung. Trotz ihrer chaotischen Führung siegten die Indianer. Ein letztes Mal.

Mehr Infos in der Quelle: Ureinwohner Amerikas: Sitting Bull, Rebell mit Weltruhm.



Tags: , , ,

Leave a Comment

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen