xmlns:og="http://opengraphprotocol.org/schema/" xmlns:fb="http://www.facebook.com/2008/fbml"

Hoka Hey – Zu Besuch bei Antje Babendererde

Die Schriftstellerin aus Liebengrün schreibt Indianerbücher. „Für Antje“ steht kaum sichtbar auf dem Acrylgemälde. Es ist neben vielen Büchern ein Blickfang in der Schreibwerkstatt von Antje Babendererde in Liebengrün. Der Navajo-Indianer Jay Sage Kerly hat seine Welt Anfang der 90er Jahre auf Leinwand gemalt.

Kerly sitzt im Knast von Arizona. Antje Babendererde schreibt ihm, macht Mut und will alles über das Leben der Navajos erfahren. In radebrechendem Englisch übersetzt die Schriftstellerin Kapitel um Kapitel ihrer Geschichte „Zweiherz“. Jay amüsiert sich, korrigiert Fakten: Ein Navajo-Indianer klettert nie durch ein Fenster, weil er dann ein Loch im Herz hätte.

Mehr Infos in der Quelle



Tags: , , , , ,

2 Responses to "Hoka Hey – Zu Besuch bei Antje Babendererde"

  • Silvia Strauß says:
    • Redaktion says:
Leave a Comment

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen